Cyberangriffe als schwer zu kontrollierende Imagebedrohung!

Hackerangriffe auf Unternehmen der verschiedensten Branchen sind kein neues Phänomen. Im Gegenteil. Zunehmend lässt sich aber beobachten, dass eine solche Attacke zu einem massiven Reputationsschaden für das Unternehmen führen kann.
http://www.wiwo.de/technologie/digitale-welt/cyber-krieg-die-groessten-hacker-angriffe-aller-zeiten/7814454.html?slp=false&p=3&a=false#image
http://www.zeit.de/digital/2014-10/hacker-angriff-is-botschaften
http://themen.t-online.de/news/hacker

Die Hacker Attacke auf Sony Pictures ist ein vorläufiger Höhepunkt. Der Verlust großer Datenmengen durch Telekommunikationsunternehmen, Onlineshops und der Zugriff durch Geheimdienste durch eine zum Teil fahrlässige Speicherung vertraulicher Daten auf Servern in unsicheren Staaten verunsichern zunehmend die Verbraucher.
Wer vertraut seine persönlichen Daten einem Unternehmen an, wenn man sich nicht sicher sein kann, dass diese dort auch sicher sind!? Eine hundertprozentige technische Sicherheit wird es natürlich niemals geben. Die Frage ist aber, wie gehen betroffene Unternehmen kommunikativ mit diesen Risiken um?
Aufgrund der schwierig zu vermittelnden technischen Hintergründe, sollte hier schon im Vorfeld noch intensiver Krisenszenarien entwickelt werden und die Zuständigkeiten klar geregelt sein. Das erfährt vor allem deswegen schon eine Brisanz, als dass bei einer Kaperung der Website, dieser Kanal zur Kommunikation möglicherweise nicht mehr offen steht. Im Gegenteil! Möglicherweise werden hier auch bewusst Falschmeldungen durch den Angreifer verbreitet. Die Vorbereitung alternativer Kommunikationskanäle ist hier von entscheidender Bedeutung.

Alles in Allem zeigt sich, dass neben den klassischen Krisen in Unternehmen, die „Cyberkrise“ eine relativ neue und noch unterschätzte Krise darstellt auf die sich Unternehmen aller Branchen und Größenordnungen vorbereiten müssen und Ihre Kommunikationsprozesse speziell auch auf diese besondere Art der Krise anpassen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.